Logo DBW
DDF Logo

Grundidee der Sozialreferenten DDF

Die Sozialreferenten der DDF unterstützen Menschen mit Diabetes, wenn sie Fragen rund um das Sozialrecht in Bezug auf ihren Diabetes haben:
Welche Leistungen darf man beantragen, was für Hürden gilt es zu nehmen und welche Unterstützungsformen gibt es?
Im Dschungel des sozialrechtlichen Alltags hilft der Sozialreferent gezielt betroffenen Personen weiter.

Beispielthemen:

  • Anerkennung als Schwerbehinderter
  • die Wahl des Arbeitsplatzes
  • die Suche nach einer geeigneten Versicherung

Per E-Mail sind die Sozialreferenten DDF erreichbar: info@diabetiker-bw.de

Erfolg

Erfolgsstory der Sozialreferenten DDF

  • 02/2021: Der Erste » Qualifizierungskurs zum Sozialreferenten DDF läuft seit 1. Februar.
  • Er ist als Online-Veranstaltungsreihe mit 60 Stunden konzipiert.
  • Dieser Qualifizierungskurs wird mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung evaluiert.

So werden die Sozialreferenten DDF qualifiziert

Die DDF startete im Februar 2021 einen Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche aus den bundesweiten Mitgliedsorganisationen.

Bewerben konnten sich sozialrechtlich Interessierte, z. B. Gruppenleiter, Diabetes Guides und Diabetes-Lotsen.

Zur Zeit sind keine weiteren Qualifizierungskurse geplant.

Kontakt zu den Sozialreferenten:

Tel. 07 21 / 68 07 86 40
info@diabetiker-bw.de

So wird man Unterstützer der Angebote der DDF

Die Deutsche Diabetes Föderation e. V. freut sich über Ihre finanzielle Unterstützung
in Form von privaten Spenden oder als Förderer mit Ihrem Unternehmen.
Sie haben die Wahl, ob Ihre Zuwendungen für die DDF allgemein oder für ein bestimmtes Angebot verwendet werden.

Steckbrief

  • Zielsetzung:

    Qualifizierte Personen aus den DDF Mitgliedsverbänden beraten Diabetiker und Diabetikerinnen oder deren Angehörige Online telefonisch und regional vor Ort.

  • Qualifikation:

    Ein Kurs zur Zertifizierung als Sozialreferent DDF für Mitglieder aus den DDF-Organisationen startete im Februar 2021 und wird voraussichtlich im Herbst abgeschlossen. Zur Zeit sind keine weiteren Kurse geplant.

  • Finanzierung:

    das Angebot wird durch Fördermittel und Spenden unterstützt.