Wer ist der Vorstand?

DDF-Vorstand ab 11.11.2023 von rechts nach links:

Leonhard Stärk, Helene Klein, Tamara Rieger, Thomas Roth
nicht im Bild: Nina Joachim

Ganz links: ehem. Geschäftsführerin Jennifer Amend

Foto: DDF

Vorstand und Stellvertreter:

  • Leonhard Stärk, Vorstandsvorsitzender
  • Thomas Roth, stellv. Vorstandsvorsitzender 
  • Helene Klein, stellv. Vorstandsvorsitzende

Finanzen:
Tamara Rieger

Kommunikation:
Nina Joachim


Geschäftsführung:

Nadja Jüngling

Vorstandsmitglieder Kurzportrait

Leonhard Stärk,
Vorstandsvorsitzender DDF

Warum ich mich ehrenamtlich engagiere:
Es ist mir ein persönliches Anliegen, mein weitreichendes Netzwerk für Menschen mit Diabetes nutzbar zu machen.

Leonhard Stärk, Jahrgang 1959, ist Bankkaufmann und Jurist, verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter und wohnt im oberbayerischen Miesbach. Als langjähriger Landesgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes in München kennt er einerseits komplexe Verbandsstrukturen und ist andererseits erfahren in der Vertretung von Interessen von Menschen in besonderen Lebenslagen. Sein Netzwerk reicht in die Gesundheitspolitik und in die Welt der Krankenkassen ebenso wie in die Medien. Dieses Netzwerk für Menschen mit Diabetes nutzbar zu machen, ist gleichzeitig sein Anliegen und sein Angebot. Da Leonhard Stärk seine hauptberufliche Tätigkeit abgeschlossen hat, freut es ihn besonders, sich künftig ehrenamtlich im Gesundheitswesen engagieren und einbringen zu können. Er ist Diabetiker Typ-2.

Thomas Roth,
stellv. Vorstandsvorsitzender DDF

Warum ich mich ehrenamtlich engagiere:
Als ehemaliger Typ-2-Betroffener habe ich selbst erlebt, dass eine schnelle und deutliche Gewichtsreduktion in Kombination mit ausreichend Sport und Bewegung die Chancen auf eine Remission erheblich verbessert. Leider werden beide Ansatzpunkte meiner Meinung nach in der Kommunikation vernachlässigt: hier können wir gemeinsam noch viel tun. Dabei bringe ich natürlich sehr gerne meine langjährigen Erfahrungen mit dem Rehabilitationssport in die Versorgung für Diabetesbetroffene, sowohl für Typ 2 wie Typ 1, ein.

Thomas Roth, Arzt aus Berlin, verfügt über umfassende Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der medizinischen Nachsorge. Von 2005 bis Anfang 2023 konnte er Vorsitzender des Vorstands des Bundesverband Rehabilitationssport | RehaSport Deutschland e.V. an vielen Stellen gemeinsam mit den anderen Leistungserbringerverbänden, den unterschiedlichen Kostenträgern und der Politik den Rehasport mitgestalten und weiterentwickeln.

Helene Klein,
Vorstandsmitglied DDF

Warum ich mich ehrenamtlich engagiere:

Ich setze mich für eine engere Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen Vorständen und Geschäftsführungen der DDF und den Mitgliedsorganisationen ein. Wir müssen unsere Themen enger abstimmen und wir brauchen gemeinsame Projekte!

Ausgebildete Krankenschwester, Mutter zweier Kinder, Diabetes-Beraterin

  • seit 2019 Vorstandsvorsitzende von Diabetiker Baden-Württemberg (DBW)
  • seit 2021 stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der „Wieland-Stiftung Diabetes im Alter“, einer Treuhandstiftung der Diabetiker Baden-Württemberg.
  • seit 2022 gewähltes Mitglied im Vorstand der DDF
  • seit Januar 2023 stellvertretende Vorsitzende der DDF

Tamara Rieger,
Vorstandsmitglied DDF
Ressort Finanzen

Warum ich mich ehrenamtlich für Menschen mit Diabetes engagiere:

Als Zahlenmensch ist mir die Mitgestaltung der erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung der DDF wichtig.

  • Wirtschafts­fachwirtin aus Bad Homburg
  • Engagiert sich für Kinder mit Diabetes
  • Autorin des Kinderbuchs “Felix und der Zuckerzauber”

Nina Joachim,
Vorstandsmitglied DDF
Ressort Kommunikation

Warum ich mich ehrenamtlich für Menschen mit Diabetes engagiere:

Vor fast 17 Jahren wurde bei mir Diabetes Typ 1 diagnostiziert und seit 2020 setze ich mich für die Aufklärung von Diabetes in den sozialen Medien ein.

  • @diabadass_nina bei Instagram
  • Video-Bloggerin
  • Lifestyle-Fotografin
  • Content-Creator

Die Architekturstudentin Nina Joachim (24) komplettiert mit dem Ressort Kommunikation den DDF-Vorstand.

Mitarbeiter Kurzportrait

Nadja Jüngling,
Geschäftsführerin DDF

Warum ich mich für Menschen mit Diabetes engagiere:

Die Tätigkeit in der DDF bietet mir durch aktive Mitgestaltung die Möglichkeit, das Leben von Betroffenen zu verbessern. In meiner Rolle freue ich mich auf die Chance, die Gemeinschaft zu stärken und Netzwerke aufzubauen und zu fördern.

  • Fachwirtin, Mutter, Strukturprofi
  • seit 2024 Geschäftsführerin DDF
  • Besitzerin eines Diabetes-Katers

Elke Spaeth,
Presse #KidsKon DDF

Warum ich mich für Menschen mit Diabetes engagiere:

Die hohe Bedeutung der Prävention von Diabetes und die Früherkennung müssen, neben vielen anderen Punkten rund um Diabetes, in unserer Gesellschaft stärker in das Bewusstsein rücken.
Die Politik und alle beteiligten Institutionen sind gefordert Verantwortung zu übernehmen und die Signale für eine bessere Gesundheit und nachhaltig gute Lebensqualität endlich auf Grün zu stellen.

  • Elke Spaeth studierte in Frankfurt und Mannheim Volkswirtschaftslehe, Politische Wissenschaften und Marketing.
  • Sie arbeitete über 25 Jahre in leitenden Positionen als Expertin für Public Relations, Kommunikation und Marketing, hauptsächlich in der Elektroindustrie und Energiewirtschaft.
  • Jetzt ist sie selbstständige Beraterin mit den Schwerpunkten Strategie und Kommunikation.